ImEinklang
ImEinklang

Klangmassage und Yoga bei Kindern und Jugendlichen

 

Die vielen positiven Erfahrungen in der Arbeit mit der Klangmassage bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen haben zur Entwicklung der Klangarbeit im pädagogischen Bereich beigetragen.

Durch den Einsatz von Klang kann die Lernbereitschaft gefördert werden. Entspanntes sehen, hören, fühlen und bewegen sind die Grundvoraussetzungen für fröhliches und konzentriertes Spielen und Lernen.

Neben der entspannenden und beruhigenden Wirkung kann der Klang auch hervorragend zur gezielten Wahrnehmungsförderung eingesetzt werden.

In Verbindung mit Fantasiereisen, die Autogenes Training, sowie Elemente aus der Progressiven Muskelentspannung und gezielten Konzentrationsübungen beinhalten, werden sensitive, taktile, auditive und visuelle Sinne geschult.

Die Selbstwahrnehmung wird gefördert. Die häufige Folge ist, dass die Lern- und Leistungsbereitschaft und die Konzentration gesteigert werden können.

Ein wichtiger Motor zum Erfolg ist die Entwicklung des positiven Gefühls, das sich in einer entspannten Situation enwickeln kann.

 

Klang ist ein hervorragender Begleiter für Autogenes Training

Die Sinneswahrnehmung wird gefördert, welche die Grundlage für Kommunikation und Lernen ist. Entspannung ist erlernbar. Die tiefen Klänge der Klangschalen wirken beruhigend auf das Kind und lassen sich einsetzen bei z.B.

 
  • mangelnder Konzentrationsfähigkeit
  • Hyperaktivität (ADS,ADHS)
  • Schulkopfschmerzen
  • vor und nach Prüfungen
  • bei Neurodermitis
  • zur Stärkung des Selbstbewusstseins
  • und zur Wahrnehmungsförderung
 
Durch die kombinierte Anwendung von Klangmassage mit anderen Entspannungs- und Konzentrationstechniken wird der Stress reduziert, bzw. dieser kann besser verarbeitet werden.
Auch Yoga unterstützt und fördert diese Aspekte
 
Konzentration
Jugendliche können durch die Körperübungen und Übungsreihen ihre Wahrnehmung, ihr Körperbewusstsein und ein gutes Körpergefühl stärken. Die Muskeln, Sehnen und Bänder werden gekräftigt, der Kreislauf wird angeregt, die Verdauung gefördert, der Atem vertieft. Übungsreihen, wie z.B. der traditionelle Sonnengruß, wirken ausgleichend auf das Nervensystem, die Emotionen beruhigen sich, emotionale Probleme werden gelindert oder lösen sich sogar auf.
Entspannung
Kraftspendende Übungen können eingesetzt werden, wenn die Jugendlichen müde und abgespannt, lustlos und antriebsarm sind. Durch das Üben bekommen sie wieder den nötigen Aufschwung. Auch altersgemäße Atemübungen unterstützen Ruhe und Entspannung. Die Jugendlichen sollten sanft und einfühlsam an Atemübungen herangeführt werden.
Konzentration
Geistige Aktivitäten können z.B. durch das Fixieren des Blickes auf einen Punkt beruhigt werden. Eine Yoga-Übung dazu, die sich sehr für den Unterricht mit Jugendlichen eignet, heißt Tratak.Die Jugendlichen lernen dabei sich selbst zu beobachten: Wie lange schaffe ich das, was lenkt mich ab, wie fühle ich mich danach? Sie lernen Konzentrationsübungen wie z.B.Yoga-Nidra, der „Yoga-Schlaf“. Durch das Fixieren auf bestimmte Körperteile wird der Geist beruhigt und so wieder offen für Neues.
Achtsamkeit
In meditativen Übungen, z.B. mit Klängen und Bewegungen, die mit den Klängen koordiniert werden, entwickelt sich achtsames Verhalten. Übungsreihen, die fortlaufend ausgeführt werden, unterstützen konzentriertes und achtsames Verhalten. Wenn bestimmte Übungsreihen in Partnerarbeit gemacht werden, wird die Achtsamkeit auf den Umgang mit anderen ausgedehnt. Rituale, die sich auf gute Wünsche für andere Menschen oder auf einen bewussten Umgang mit der Natur konzentrieren, wirken sich ebenfalls positiv auf ein achtsames Verhalten aus.
Diese komplexen Wirkungsweisen des Yoga auf den Körper und die mentalen Vorgänge bewirken eine umfassende Persönlichkeitsentwicklung.

Ist Heilung möglich?
Es ist wichtig zu beachten, dass kein Therapeut und kein Arzt der Welt ein Heilversprechen geben kann, denn wir sind nicht in der Lage, Schicksal zu spielenKlangarbeit und Yoga können eine Basis für die Entwicklung von Selbstheilungskräften bildensie ersetzen keine ärztliche Behandlung.

Foto oben Hauptschule Bünden Klangschalen wirken entspannend und reduzieren den Stressfaktor. Dies sind zwei der Ziele, die die Hauptschule Bünden mit dem »Medi-Päds-Projekt« bei Schülern der achten Jahrgangsstufe erreichen möchte. Für mehr Info hier

Fotos unten Yogakurs in Sinzheim mt Jugendlichen

Hier finden Sie mich

ImEinklang

Wolfgang Treiber
Zeppelinstr. 23
76571 Gaggenau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

 

07225 79516 07225 79516

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zertifizierter Yogalehrer BYV

Ganesha:

ॐ ಗಣೇಶ - created by     Om Ganesha Artwork

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ImEinklang